Fiesta Viktoria 2018 – Lesung – Leonard Prandini

Eine große Freude ist es mir, am 28.07.2018 um 21:30 auf der Fiesta Viktoria aus meinem Roman „Alles Verlorene noch einmal in den Händen halten“ lesen zu dürfen.

„Die Fiesta Viktoria wird organisiert von einem offenen Kollektiv unterschiedlichster Menschen. […] Der Geist der Fiesta nährt sich aus dem offenen Kollektiv, dass keine hierarchischen Strukturen aufweist und Menschen zu Selbstorganisation ermuntert.“
Dieses Stadtviertelfest ist – das darf ich aus eigener Erfahrung behaupten – eine wirklich wunderschöne, bunt durchmischte und kulturell wertvolle Veranstaltung. Kommt hin und seht es euch an! – Eintritt ist frei, Kinder die Hälfte.

Lesung:
Leonard Prandini
Alles Verlorene noch einmal in den Händen halten

21:30
Kann-Heyne
Stockenstrasse 6
53113 Bonn

Titelseite - Alles Verlorene noch einmal in Händen halten

Leonard Prandini – Wer

Wer

Von leuchtenden Zeichen
ganz taub im Gesicht,
bei rasendem Herzschlag
noch innerlich schwer

Fallen die Zahlen
in endloser Folge
– kein Satzbau, doch Muster:
Ein rastloses Meer

Willst du nun sterben,
oder noch leben?
Suchst du die Kraft,
aber weißt nicht woher?

Die Dunkelheit bleibt
dir für Jahre erhalten,
– für immer – und künstliches Licht
brennt dich leer.

Die Nächte ersteigen dich,
zwingen dich nieder
und niemand erkennt es:
Du leidest so sehr.

Geschlossene Fragen,
nur „ja“ oder „nein“
und es bleibt dir ein Rätsel:
Wer bist du – wer?

Leonard Prandini – Mara

Mara

Wo Rasseln und Schellen
und strahlende Namen
sich fliegend vermischen
– Mara

Und größere Bilder
von flackernden Feuern
auf wilderer Kindheit
– Mara

Von Worten der Mara
geführt in die Wellen
und lachender Regen
zerschlägt an dir, Mara.

Oh Mara, du liebst mich
und trägt mich dein Atem
in glückliches Schweigen,
dann bebe ich, Mara.

So öffne dich, Mara
und lasse mich herrlich
tief in dir ergießen
zu köstlichen Formen!

Oh Mara, ich wühle
in zitternden Schlägen
komm an mich und sauge
es von meinen Lippen!

Ich bin dir gegeben,
wie Tage den Jahren
und, Mara, wir fahren
denselben entgegen.

Der Wind hat noch Atem,
wenn wir ihn verlieren,
oh Mara, wir irren
durch einsame Hallen.

Ich bin dir gegeben,
wie Tage den Jahren
und, Mara, wir fahren
denselben entgegen.

Der Wind hat noch Atem,
wenn wir ihn verlieren,
oh Mara, wir irren
durch einsame Hallen.

Wo Menschen nicht leben
nur göttliche Scharen
und Steine und Säulen
in ewiger Kälte

Oh Mara, wir waren
die beiden, von denen
es heißt, dass sie gingen
und: klingen die Worte,

die ich dir nun gebe,
wie weckende Schläge
aus dröhnenden Tiefen,
in denen wir schliefen?

Sag, siehst du die Bilder,
die ich plötzlich sehe?
Oh Mara, es schmerzt in
der trockenen Kehle.

Wir waren schon einmal
hier, in dieser Gegend –
die Kinder erzählen sich
von meiner Mara

Wo Trommeln, Gesänge
und flüchtige Namen
einander entgleiten
– Mara

Und größere Schatten
vor flackernden Feuern
auf wilderer Kindheit
– Mara

Ich bin dir gegeben,
wie Tage den Jahren
und, Mara, wir fahren
denselben entgegen.

Der Wind hat noch Atem,
wenn wir ihn verlieren,
oh Mara, wir irren
durch einsame Hallen.

Ich bin dir gegeben,
wie Tage den Jahren
und, Mara, wir fahren
denselben entgegen.

Der Wind hat noch Atem,
wenn wir ihn verlieren,
oh Mara, wir irren
durch einsame Hallen.

Wo Trommeln, Gesänge
und flüchtige Namen
einander entgleiten

Und größere Schatten
vor flackernden Feuern
auf wilderer Kindheit

Und größere Schatten
vor flackernden Feuern
auf wilderer Kindheit

Exhibition Altea

I’m happy to announce a Painting Exhibition that started this january in the Taberna Bellaguarda in Altea .

The location:

https://www.tripadvisor.es/Restaurant_Review-g666316-d13112288-Reviews-Taberna_Bellaguarda-Altea_Costa_Blanca_Province_of_Alicante_Valencian_Country.html

Facebook:

https://www.facebook.com/events/186586668752762/

Instagram:

https://www.instagram.com/tabernabellaguarda/?hl=de